The CNS Gruop   ◊   Clean Nature Solutions, S.L.
http://www.adobe.com/go/getflashplayer
Denn die Natur ist unsere wertvollste Ressource.

Über Uns
 
Firmenprofil
 
Umweltschäden
 
Dienstleistungen
 
Systeme & Verfahren
 
Produkte
 
Forschung
 
Team
 
Beirat
 
 

 

 

 

 

   

Bodenkontaminierung

Bodenkontaminierung

Der Boden ist die dünne Schicht aus organischen und anorganischen Materialien, die die felsige Oberfläche der Erde abdeckt. Der organische Anteil, der aus den verfallenen Überresten von Pflanzen und Tieren gewonnen wird, ist in dem dunklen obersten Mutterboden konzentriert. Der anorganische Teil aus Steinen wurde über Jahrtausende durch physikalische und chemische Verwitterung von Gestein gebildet. Produktive Böden sind notwendig für die Landwirtschaft um die Welt mit ausreichend Nahrung zu versorgen.

Der industrielle Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln, schlecht kontrollierten Deponien und Abwasser, die Förderung von Öl und Kraftstoffen und anderen mineralischen Extraktionen, sowie die Entwässerung von kontaminiertem Oberflächen Wasser in den Boden, haben riesige Flächen verbraucht und nutzlos oder sogar gefährlich für den Anbau oder zum leben, gelassen.

Die Verschmutzung unserer Böden ist fast vollständig vom Menschen verursacht: Erdölkohlenwasserstoffe, Lösungsmittel, Nitrate, Schwermetalle, Hormone, Antibiotika, Ammoniak, Sickerwasser aus Deponien, die Absonderung von Industrieabfällen, Versickerung von verunreinigtem Wasser in den Boden, Durchbruch von Aquiferen, überschüssige Anwendung von Pestiziden, Herbiziden und Düngemitteln.

Die Verschmutzung passiert, wenn Chemikalien wie Pestizide und künstliche Düngemittel auf die Erde aufgetragen werden, die es leicht aufnimmt. Auch durch den natürlichen Verdunstungsprozess können Schadstoffe durch Niederschläge über weite Strecken transportiert werden. Da die Welt immer mehr industrialisiert wird, werden die langfristigen Auswirkungen von Bodenbelastungen weltweit immer deutlicher. Schätzungen gehen davon aus, dass allein in China mehr als 150 Millionen Meilen von landwirtschaftlichen-und grünen Flächen belastet sind.

Die Verbrennung von Braunkohle Emissionsfaktoren zusammen mit der Forschung und Gewinnung von Erdöl und seinen vielen Anwendungen hat unsere Erde von den Polkappen den ganzen Weg bis zum Äquator kontaminiert. Die Besorgnis über die Kontamination von Böden kommt immer mehr an die Oberfläche der internationalen Aufmerksamkeit da immer mehr Menschen auf die biologischen Landwirtschaft zurückgreifen, aus Angst vor Gesundheitsrisiken durch Giftstoffe in der Erde und dem Grundwasser unter dem Boden. Wo Überschwemmungen immer häufiger werden, und Bakterien und andere Giftstoffe aus Kläranlagen, Deponien und mit Schädlingsbekämpfungsmitteln behandelten Feldern über weite Bereiche geschwemmt werden, wird die Notwendigkeit der endgültigen Beseitigung und sauberen Eliminierung wieder ein wichtiges Thema.

Die kontaminierte Erde kann die menschliche Gesundheit in vielerlei Hinsicht beeinflussen, entweder durch direkten Kontakt mit belasteten Gebieten oder durch den Verzehr von landwirtschaftlichen Produkten wie Obst, Gemüse und Getreide, die auf den befallenen Gebieten kultiviert wurden, oder durch den Verzehr von Fleisch und Milchprodukten durch die weidenden Tiere auf diesen Flächen. Auch Grundwasserleiter, als Trinkwasser verwendete Ressourcen sind häufig betroffen wenn die Schadstoffe durch den natürlichen Verlauf nach Regenfällen in die Reservoirs ausgespült werden. Gesundheitliche Folgen können unterschiedlich sein, abhängig von der Art der Schadstoffe im Boden, angefangen bei Entwicklungsstörungen bei Kindern, die so Blei konsumieren, verschiedenen Arten von Krebs, Nieren-und Leberschäden und Problemen des zentralen Nervensystems durch Chrom und andere Bestandteile in Düngemitteln und Pestiziden.

Die langfristigen Auswirkungen von Bodenbelastungen auf die Umwelt selbst, sind enorm und oft erst nach vielen Jahren bemerkbar. Der Boden ist ein eigenes Ökosystem. Kontaminierter Boden wird in der Regel geringere Erträge des Pflanzenwachstums erzeugen als unberührte Erde. Dies wird im Gegenzug noch mehr Schaden verursachen, weil ein Mangel an Pflanzen auf der Erde mehr Erosion verursachen wird, was die Verbreitung der Schadstoffe noch weiter begünstigen wird. Einige Schadstoffe können auch die Zusammensetzung des Bodens verändern, was wiederum neue Arten von Mikroorganismen anzieht, die sich kolonisieren. Wenn bestimmte Organismen absterben, wird die Fauna, höher in der Nahrungskette, gezwungen sein umzusiedeln oder gar auszusterben. Und so kann sich ein ganzes Ökosystem verändern.

 

 

Copyright © 2010-2014, Clean Nature Solutions GesmbH/Impressum

Alle Patente, Marken und Copyrights sind Eigentum der jeweiligen Halter.

 

 
Aktuell
 
 
Kontakt
 
Kontakt
 
Home
 
Home
 
Home